Die eigene Intuition stärken - Besondere Kraftorte und Qualitäten erleben

Erlebnisseminar mit Martina Vormwald und Josef Volsa
In diesem Erlebnisseminar geht es darum, die eigene Wahrnehmung von Orten und Qualitäten zu schulen. Neue Erlebnisse mit der tieferen Ebene unserer Erde zu sammeln. Die Zusammenhänge hinter unserer belebten Natur besser zu verstehen.

Wie ordnen Sie bestimmte Erfahrungen ein? Zum Beispiel haben Sie einen Lieblingsort, an dem Sie gerne Zeit verbringen oder Sie kennen einen Ort, der trotz seiner offensichtlichen Schönheit nicht dazu einlädt länger zu bleiben. Diese Wahrnehmung und dieses Gefühl spielt sich auf einer tieferen Ebene ab, einer Ebene, die wir nicht immer mit unseren Sinnesorganen erfassen und oft schwer mit Worten beschreiben können. Es ist mehr eine innere Wahrnehmung, die uns Informationen und Botschaften über die Welt vermittelt.

Diese innere Wahrnehmung meldet sich in bestimmten Situationen, wie im Straßenverkehr, im Beruf, in Kontakt mit vertrauten oder auch fremden Menschen. Man mag sie Bauchgefühl, Intuition oder den 7. Sinn nennen. Es gibt viele Begriffe für Sie, aber wenige Möglichkeiten Sie aktiv zu schulen und auszubauen.

Wir laden Sie in diesem Seminar dazu ein, genau dies zu tun. Ihre innere Antenne zu schärfen und neue Erfahrungen auf der Ebene des Spürens, Erlebens und der Kommunikation zu sammeln.

  • Erleben Sie besondere Kraftorte und gehen Sie in Resonanz mit Ihnen.
    Unsere Vorfahren wussten wie man Orten, je nach deren Zweck, eine besondere energetische Qualität verleiht. Entdecken Sie diese Qualitäten neu und testen Sie aus, wie sich für Sie beispielsweise ein Mithrasheiligtum anfühlt.
  • Labyrinthe sind seit sehr langer Zeit ein Symbol unseres Lebensweges. Unsere Vorfahren nutzten dieses Instrument für Initiationsriten. Begehen Sie ein für die Seminargruppe geomantisch gestaltetes Labyrinth und erleben Sie seine transformierende Wirkung.
  • Gehen Sie in Kommunikation mit der belebten Natur und erleben Sie, wie Sie mit ihr auf einer tieferen Ebene in Kontakt treten können.
  • Um die eigene Wahrnehmung nach innen zu lenken, werden wir uns mit den eigenen Blockaden beschäftigen und diese erspüren. Sie werden die wunderbare Methode „Vitkuna“ kennenlernen, um diese Blockaden zu lösen.
  • Die Kräfte hinter den Dingen werden seit jeher durch Archetypen verdeutlicht. Sie lernen im Seminar ein uraltes Archetypensystem kennen und spüren, welche elementaren Kräfte diese Archetypen repräsentieren.
Seminarort: Wir möchten das Seminar auch mit wenig Teilnehmern durchführen. Sollte es nur eine kleine Gruppe sein, findet das Seminar im Vitkuna-Zentrum, Wien 1., Singerstraße 11 statt. Bei einer Gruppengröße ab 10 Personen wird das Seminar im Schlosshotel Krumbach stattfinden.

Die Seminarleitung: Das Seminar wird von Josef Volsa und Martina Vormwald geleitet. Martina ist Ihnen von den Blogartikeln auf dieser Seite sicher ein Begriff

Termin: 22. - 24. Februar 2019

Kosten: Das Seminar kostet € 240,- inkl. MWSt. Anreise, Hotel und Konsumationen sind in diesem Preis nicht enthalten.

Anmeldung: Anmeldung über das Kontaktformular unter Angabe Ihrer Rechnungsanschrift bis zum 8. Februar 2019.

Sind Sie noch nicht ganz sicher, ob dieses Seminar das Richtige für Sie ist? Oder haben Sie noch andere Fragen zum Seminar? Melden Sie sich bei uns und wir beantworten gerne alle Ihre Fragen.

Wir freuen uns auf ein gemeinsames spannendes Seminar.

Wir verwenden Cookies , um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung http://vitkuna.com/datenschutzerklaerung/